Tierphysiotherapie & Tierheilpraxis Bubner für Pferd & Hund (Fahrpraxis)
Tierphysiotherapie & Tierheilpraxis Bubnerfür Pferd & Hund (Fahrpraxis)  

Physiotherapie / BEwegungstraining

Physiotherapie

Wer kennt das nicht, Bewegungseinschränkungen, Rückenschmerzen, ein Sturz, eine OP. Nicht anders als beim Menschen sind auch hier die Physiotherapeuten gefragt um eine Schmerzlinderung und die Verbesserung der Lebensqualität wieder herzustellen.


Am Anfang meiner Therapie steht die Anamnese. Das bedeutet, ich sehe mir ihr Tier von Kopf bis Fuß genau an, ich greife es an und stelle Ihnen unwahrscheinlich viele Fragen zu meinem Patienten.

 

Sie bekommen von mir einen individuellen Therapieplan, der genau auf ihr Tier abgestimmt ist. So kann es bei dem einen Patienten die Reha nach einer OP sein, mit dem Ziel die volle physiologische Bewegung wieder herzustellen. Beim nächsten Patienten, ein altes Tier mit Arthrosen, steht die Schmerzlinderung und die Erhaltung der Beweglichkeit im Vordergrund.

 

Sie sehen also ein „Pauschalrezept“ gibt es nicht und es macht auch keinen Sinn. Jeder Patient ist ein einzigartig, hat eigene Bedürfnisse und eigene Probleme.


Ein paar Beispiele was die Physiotherapie alles kann:
• Schmerzlinderung
• Aktivieren des Stoffwechsels / Muskelstoffwechsels
• Fehlbelastungen vorbeugen
• Muskellockerung und Muskelkräftigung
• Physiologisches Gangbild wieder herstellen
• Leistungssteigerung
• Erhaltung und Wiederherstellung der Gelenksbeweglichkeit
• Heilungsprozesse nach und vor der OP verkürzen
• Entspannung bei nervösen / unruhigen Tieren

• Begleitung geriatrischen (Senioren) Patienten

• Stresspunkte / Triggerpunkte beseitigen (Stresspunktmassage)

• Vertrauen fördern

 

 

Wann ist die Therapie nötig?

z.B. bei Arthrose, ED, HD, Erkrankungen der Wirbelsäule, Gelenkserkrankungen, Muskelerkrankungen, neurologische Erkrankungen, ältere Tiere die ihre Wehwehchen haben, Stresspunkte, nervliche Entspannung...usw..

 

________________________________________________________________________

 

Bewegungstraining

Das Bewegungstraining ist ein wichtiger Bestandteil der Physiotherapie. Ist der individuelle Therapieplan für meinen Patienten erstellt, werden meist auch Hausaufgaben aufgegeben.
Die Aufgaben können vielseitig sein, je nachdem, was für die Therapie  benötigt wird. 

(Gangschulung; Bodenarbeit; Übungen, um die Muskulatur zu festigen; passives und aktives Dehnen; Gleichgewichtsübungen und noch vieles mehr...)  

 

Natürlich erhalten Sie vorab eine genaue Anleitung.  Möchten Sie die Hausaufgaben nicht selbst ausführen, dann übernehme ich das gerne für Sie.


Auf den unteren Bildern sehen Sie eine 13Jährige Mischlingshündin mit Kreuzbandanriss und Patella Lux (Kniescheibe springt raus). Eine OP kam leider aufgrund des Alters nicht in Frage.
Neben viel Mobilisation und Entlastung der umliegenden Gelenke / Strukturen und einer Versorgung mit einer orthop. Schiene durfte die Dame im Garten Schwimmtraining (Wassertreten) absolvieren.


Die Hündin kann mittlerweile alle vier Gliedmaßen bewegen, kurze Sparziergänge erledigen und Sie benötigt keine Schmerzmittel mehr.

 

Bitte beachten Sie, dies ist ein Behandlungsbeispiel. Behandlungen sind individuell und demnach auch der Ablauf und Erfolg.

 

Versorgung Kreuzbandanriss
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierphysiotherapie & Tierheilpraxis Bubner